Neue Publikationen im Sammelband “Sozialforschung im Internet”

01.11.2008 | Kategorie: Publikationen
Buchtitel Sozialforschung im Internet

Im soeben erschienenen Sammelband “Sozialforschung im Internet. Methodologie und Praxis der Online-Befragung” finden sich zwei Kapitel, die ich gemeinsam mit Thorsten Faas und Sebastian Holler verfasst habe.

Der erste Beitrag widmet sich am Beispiel von Online-Umfragen von Direktkandidaten der Frage, ob Online-Umfragen eine geeignete Methode zur Befragung von Eliten darstellen:

Thorsten Faas, Sebastian Holler und Ansgar Wolsing, Wenig Aufwand, viel Ertrag? Erfahrungen aus acht Online-Befragungen von Direktkandidaten bei Landtagswahlen. In: Nikolaus Jackob, Harald Schoen und Thomas Zerback (Hrsg.), Sozialforschung im Internet: Methodologie und Praxis der Online-Befragung. Wiesbaden: VS-Verlag, 2008 (S. 339–353)

Im zweiten Beitrag gehen wir der Frage nach, ob sich mit Hilfe von Online-Umfragen dynamische Prozesse der Einstellungsentwicklung erfassen lassen. Grundlage des Beitrags ist eine Online-Umfrage, die wir anlässlich der Bundestagswahl 2005 durchgeführt haben. Damals fanden sich über 10.000 Personen bereit, an der Umfrage teilzunehmen:

Ansgar Wolsing und Thorsten Faas, Können offene Online-Umfragen dynamische Prozesse der Einstellungsentwicklung erfassen? In: Nikolaus Jackob, Harald Schoen und Thomas Zerback (Hrsg.), Sozialforschung im Internet: Methodologie und Praxis der Online-Befragung. Wiesbaden: VS-Verlag, 2008 (S. 213–232)

Kommentieren