Das Internet: Kein Ziel an sich

04.04.2009 | Kategorie: Internet und Politik, Wahlkämpfe

Die “Online-Wahlkampfberaterin” von Barack Obama, Mary C. Joyce, schreibt in einem Interview für die Online-Ausgabe der taz jenen hyperventilierenden Wahlkampf-Experten und -Beratern hierzulande, die auf den Internetwahlkampf von “BO” verweisen, ins Stammbuch:

[taz:] Sie schrieben über die Online-Kampagne “The internet is cool, but don’t loose [sic] your focus”. Soll heißen…?

[Mary C. Joyce:] Das Internet ist ein Instrument, kein Ziel an sich. Wir mussten uns auf konkrete Ziele konzentrieren: Neue Wähler zu gewinnen, Leute für den Straßenwahlkampf zu mobilisieren, Wahlkampfpartys zu organisieren. Das Internet war ein Mittel, um diese Ziele zu erreichen.

Amerika, du hast es besser.

Kommentieren